Schwingungsisolierung an Verseilmaschinenfundament

G+H Schallschutz erhielt einen Auftrag zur Schwingungsisolierung eines Verseilmaschinenfundaments für einen international bekannten Hersteller von Stahl- und Faserseilen in Österreich.

Eine Verseilmaschine stellt über mehrere Fertigungsstationen Seile, zum Beispiel für Seilbahnen, her. Dabei emittieren diese Maschinen erhebliche dynamische Kräfte bei verschiedenen Frequenzen. Diese wiederum führen bei anderen Verseilmaschinenaufstellungen in der Nachbarschaft zu unzulässigen Immissionen von Schwingungen und Körperschall in den Gebäuden.

Daher hatte G+H Schallschutz ein System zur schwingungs- und körperschallisolierten elastischen Lagerung eines Verseilmaschinenfundamentes berechnet. Der Auftrag beinhaltete die Lieferung eines MAFUND Dämmsystems für den Boden und die Seitenwände des Fundamentes, wobei die Fundamentlänge 72 m betrug. Die abgefederte Masse der Maschine und das Maschinenfundament wiegen zusammen 1166 Tonnen.

Der Auftrag wurde im Zeitraum August bis September 2012 abgearbeitet.

(31.10.2012)