Schallmessraum für Instrumentenbauschule

Von einem Landratsamt erhielt G+H Schallschutz erstmalig den Auftrag einen reflexionsarmen Schallmessraum für eine Instrumentenbauschule zu erstellen.

Das Projekt beinhaltet einen Schallmessraum mit hohen akustischen Anforderungen, bestehend aus einem schwingungsisolierten Raum in Stahlskelettbauweise mit Bodenplatte, einer mehrschichtigen Beplankung aus Holz- und Gipsfaserplatten und einer hoch schalldämmenden Tandemtür.

Die Innenauskleidung (Wände, Decke und Boden) besteht aus ca. 1.300 mm langen Mineralwollekeilen, einem in Teilbereichen verlegten und demontierbaren Gitterrostboden sowie einem Gehnetz aus Stahlseilen.

Unterstützt wurde G+H Schallschutz durch den Bereich Schwingungsisolierung bei der schwingungstechnischen Auslegung. Des Weiteren fand eine Zusammenarbeit mit G+H Isolierung bezüglich der Auskleidung der Innenschale des Raumes statt.

Die Arbeiten werden zwischen Juni und Dezember 2012 ausgeführt.

(22.11.2012)